Buchhaltungsmodule

Wählen Sie Ihr Buchhaltungsmodul gemäß Ihrer Anforderungen. Ergänzen Sie Ihre Buchhaltung mit unseren Add-On’s.

Das Modul Basis Buchhaltung umfasst

  • Verbuchung Ihrer digital übermittelten Belege nach den Buchhhaltungsstandsards für Einnahmenüberschussrechner oder nach Steuerrecht (§ 141 AO) bilanzierende Unternehmen für eine Betriebsstätte
  • Erlöse werden verbucht als umsatzsteuerlicher Soll-Versteuerer (Umsatzsteuer nach vereinbarten Entgelten)
  • Wir verbuchen die Transaktionen einer Geschäftsbank (elektronischer Datenübermittlung vorausgesetzt) und einer Bar-Kasse (hierfür stellen wir ein elektronisches Kassenbuch zur Verfügung)
  • Wir führen ein Anlagenverzeichnis
  • Wir übermitteln Umsatzsteuer-Voranmeldungen monatlich / quartalsweise (Dauerfristverlängerung wird vorausgesetzt)
  • Als Auswertungen erhalten Sie eine monatliche / quartalsweise Betriebswirtschaftliche Auswertung in unserem Online-Portal und einen Überblick über Ihre Ertragslage in unserem Online-Cockpit

Dieses Modul ist typischerweise geeignet für Kleine Gewerbebetriebe / Selbständige mit einem Jahresumsatz bis ca. 200.000,– EUR und nicht operativ tätige Verwaltungsgesellschaften (zum Beispiel Haftungsgesellschaften einer GmbH & Co. KG).

Sie erhalten zusätzlich zu dem Buchhaltung-Modul Basis

  • Verbuchung des Kreditenkartenumsatzes einer Kreditkarte
  • Verbuchung einer weiteren Geschäftsbank (elektronischer Datenübermittlung vorausgesetzt)
  • Verbuchung eines Tagesgeldkontos (elektronischer Datenübermittlung ist hier nicht zwingende Voraussetzung)
  • Verbuchung von Gesellschafterverrechnungskonten für Personengesellschaften
  • Verbuchung von Forderungen / Verbindlichkeiten über Personenkonten (OPOS)
  • Als Auswertungen erhalten Sie zusätzlich monatliche OPOS-Listen und / oder die entsprechenden Personenkonten.

Dieses Modul ist typischerweise für operative Betriebe in der Rechtsform GmbH / Personengesellschaft, Einzelkaufleute oder Handwerksbetriebe mit einem Jahresumsatz ab ca. 200.000,– EUR geeignet.

Sie erhalten zusätzlich zu dem Buchhaltungs-Modul Standard

  • Verbuchung eines Paypal-Kontos (Voraussetzung ist die Freigabe der Datenübermittlung von Paypal zu unserem Rechenzentrum)
  • Verbuchung mittels Import von Fremdlohnbuchungen (Datev-Format vorausgesetzt) nebst Abstimmung der Lohnverbindlichkeitskonten
  • Zusätzliche Auswertungen über die Lohnverbindlichkeitskonten zum Abgleich mit Ihrer Lohnbuchhaltung.

Dieses Modul ist typischerweise für GmbH’s oder Personengesellschaften im Bereich Dienstleistung oder Handel mit einem Jahrsumsatz ab 500.000,– EUR geeignet, die ihren Lohnbuchhaltung selbst führen.

Sie erhalten zusätzlich zu dem Buchhaltungs-Modul Premium

  • Verbuchung der digital übermittelten Belege für eine weitere Betriebsstätte oder einen weiteren, umsatzsteuerlich zu konsolidierenden Betrieb
  • Verbuchung von Kostenstellen (zum Beispiel Projektkostenstellen oder Bereiche / Produktionslinien)
  • Verbuchung Erhaltene Anzahlungsrechnungen für Werkleistungen und Abstimmung der Umsatzerlöse
  • Verbuchung für Betriebe mit teilweise umsatzsteuerfreien Ausgangsleistungen und daraus ausgeschlossenem Vorsteuerabzug
  • Als Auswertungen erhalten Sie entsprechende Kostenstellen-Auswertungen und eine Auswertung der erhaltenen Anzahlungen.

Dieses Modul eignet sich typischerweise für Betriebe im Projektgeschäft oder Anlagenbau.

Sie haben spezielle Anforderungen, wie

  • Individueller Kontenrahmen?
  • Abtretung von Forderungen über Factoring
  • Ergebnisabführungsvertrag
  • Umsatzsteuerliche Organschaft
  • Überleitung von Bilanz / GuV in andere Reporting-Standards (zum Beispiel zum Zweck der Konsolidierung bei Muttergesellschaft)
  • Faktura-Software / CRM-System

Dann lassen Sie uns die optimale Einrichtung Ihrer Buchhalung besprechen, um eine qualitativ hochwertige und effiziente Bearbeitung zu erreichen.